Autor: Marc

Denisa Cotruta im Nationalkader

Große Anerkennung und Auszeichnung für Denisa Cotruta, die von den Bundestrainern des Deutschen Tischtennis-Bunds für den Nachwuchs-Nationalkader (DTTB-Talentkader) nominiert wurde. Marc Köhler, Vorsitzender des TTC Rot-Weiß Biebrich, registriert es mit Stolz. Er weiß auch, dass auf Denisa damit eine Menge zukommt.

So stehen demnächst zusätzliche Lehrgänge im Deutschen Tischtenniszentrum in Düsseldorf sowie Nominierungen für internationale Turniere an. Marc Köhler: „Hinzu kommt natürlich regelmäßiges Training dreimal pro Woche in der Sportschule Frankfurt sowie zusätzlich 1-2 Mal bei uns in Biebrich. Auch bei den Punktspielen und Turnieren wird sie weiterhin für den Verein aktiv sein.“

Der Lohn für bemerkenswerte Erfolge

Viel Belastung wird auf die noch 13-Jährige zukommen, doch auf der anderen Seite eine schöne Überraschung kurz vor ihrem Geburtstag am 22. Januar und der Lohn für bereits zahlreiche bemerkenswerte Erfolge für das Talent, das 2008 in Spanien geboren wurde und dann mit ihren rumänischen Eltern nach Hessen kam. Hält ihr Ehrgeiz an, der sie in kurzer Zeit schon ins Spitzenpaarkreuz des Biebricher Damenteams katapultierte und mit dem sie an der Spitze der Hessenliga steht, dürfte man von ihr noch viel erwarten.

Derweil nutzte einzig das zweite Biebricher Tischtennis-Damenteam die Möglichkeit, zum Rückrundenstart aktiv zu werden, und glich das Verbandsligakonto mit dem etwas unerwarteten 6:2-Sieg (Punkte: Locke/Kim, Lauf/Beatrix Pfaffendorf, Janina Locke (2), Johanna Kim und Katharina Lauf) gegen OE Bad Homburg aus. Die restlichen Mannschaften waren coronabedingt und aufgrund der Saisonunterbrechung durch den HTTV nicht aktiv.

Saison bis 13. Februar unterbrochen / Spiele nach Vereinbarung möglich

Der Spielbetrieb in allen Spiel‐ und Altersklassen des HTTV (einschließlich aller Bezirke und Kreise) wird bis zum 13.02.2022 unterbrochen.

Ausnahme: Ein Mannschaftskampf kann stattfinden, wenn beide Mannschaften sich einvernehmlich über die Austragung verständigen. Für die Vereinbarung zur Austragung eines Mannschaftskampfes kann click‐TT verwendet werden: Eine Mannschaft beantragt eine um eine Minute geänderte Anfangszeit, die andere bestätigt diese „Verlegung“. Danach gelten die üblichen Regelungen zu Terminvereinbarungen und Spielverlegungen.

Alle Vereine im HTTV werden gebeten, Mannschaftsspiele, die nicht wie geplant bis zum 13.02.22 stattfinden, einvernehmlich nachzuverlegen. Verlegungen sind in allen Spielklassen bis zum 15.05.2022 möglich. Hierfür wird der Rahmenterminplan entsprechend verlängert. Die Spielleiter werden angewiesen, alle nicht verlegten Mannschaftsspiele neu zu terminieren. Vereinsinterne Spiele müssen bis zum 06.03.2022 gespielt werden. 

Die Kreisvorrangliste des Nachwuchses am 15.+16. Januar in der Halle der Freiherr-vom-Stein-Schule wurde auch abgesagt.

Kann die Spielzeit am 14. Februar 2022 nicht wieder vollumfänglich aufgenommen werden, wird die Hauptrunde auf eine einfache Runde (die bereits abgeschlossene Vorrunde) verkürzt. Dann bereits gespielte Begegnungen der Rückrunde laufen in die TTR‐Berechnung ein, werden in der Tabelle jedoch nicht berücksichtigt.

Details können hier nachgelesen werden: https://www.httv.de/media/000/News/2022/Januar/Infoblatt_RR_2122_final.pdf

Der Hattrick der Biebricher Damen

Hessenliga-Damen gewinnen drei Spiele in Serie und sind damit Herbstmeister. Oberliga-Herren mit 10:8-Punkten im Mittelfeld der Tabelle.

Damen, Hessenliga Süd-West
TV Bürstadt – TTC RW Biebrich 2:6. – Beim Schlusslicht kamen Zherebina/Cotruta, Natalia Zherebina (2), Denisa Cotruta (2) und Silke Heinen ungefährdet zum Biebricher Auswärtssieg.
TTC RW Biebrich – TSG Oberrad 6:3. – Den nächsten Sieg landeten Zherebina/Cotruta, Silke Heinen (2), Denisa Cotruta und die immer noch unbesiegte (15:0-Bilanz) Natalia Zherebina (2).
SV Ober-Kainsbach – TTC RW Biebrich 1:6. – Den dritten doppelten Punktgewinn der Woche holten sich Zherebina/Cotruta, Natalia Zherebina (2), Denisa Cotruta, Silke Heinen und Isabel Knerr ohne große Probleme. Die Herbstmeisterschaft ist perfekt.

Herren, Oberliga Hessen
TG Langenselbold – TTC RW Biebrich 6:4. – Beim Spitzenreiter kämpften sich die Rot-Weißen nach 1:4-Rückstand dank Jonathan Thimon (2), Frank Stephan und Xiaojun Gao zum Gleichstand heran. Doch Ex-Nationalspieler Richard Prause führte die Wende für den Gastgebersieg herbei.
TTC RW Biebrich – TuS Kriftel 6:4. – Diesmal hatte der TTC das bessere Ende für sich. Trotz des Verlusts beider Doppel erkämpften sich Nico Stehle (2), Jonathan Thimon (2), Xiaojun Gao und Max Lippmann nach einigen ganz knappen Begegnungen den Heimsieg, mit dem man relativ beruhigt in die Rückrunde gehen kann.

Damen, Bezirksoberliga Süd
SG Hattersheim II – TTC RW Biebrich III 5:5. – Marleen Sievers (2), Johanna Kim, Beatrix Pfaffendorf und Silvia Grundstein holen nach 2:5-Rückstand noch ein Remis.

Herren, Bezirksoberliga Süd
VfR Wiesbaden II – TTC RW Biebrich II 2:9. – Unerwartet deutlich: Oliver Seel/Kim, Mose Kim – Reinhold/Köhler, Bouhmara/Luca Felix Lantzsch, Frank Stephan (2), Florian Reinhold (2), Samir Bouhmara, Benedikt Eichner, Marc Köhler.

2G-Regelung ab dem 25. November 2021

Der HTTV sowie die Stadt Wiesbaden haben bekanntgegeben, dass ab heute Neuerungen der Corona-Schutzverordnung gelten.

Alle anwesenden Personen ab 18 Jahren (dies gilt auch für Zuschauende) müssen ihren Genesenen- oder Impfnachweis vorlegen (2G-Regelung).

Ausgenommen von der Regelung sind Kinder, die jünger sind als sechs Jahre oder noch nicht eingeschult sind. Diese brauchen grundsätzlich keinen Negativnachweis. Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren, die in einer Ausbildungseinrichtung nach §33 des Infektionsschutzgesetz regelmäßig getestet werden, und Personen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können (ärztliches Attest nötig), können auch ohne Impfung an 2G-Angeboten und –Veranstaltungen teilnehmen, wenn sie einen aktuellen negativen Testnachweis vorlegen. Bei Schülerinnen und Schülern ist somit weiterhin ein Testheft ausreichend.

Kurz gefasst: 2G für alle ab 18 Jahre. Sonst kein Zutritt zur Halle und damit keine Teilnahme am Trainings- und Spielbetrieb möglich. Alle unter 18 Jahre, die nicht geimpft sind und in der Ausbildungsstätte (Schule, Kindergarten) regelmäßig getestet werden, dürfen mit Testheft und/oder tagesaktuellem Test am Training und Spielbetrieb teilnehmen.

Training in den Sommerfreien

Ab dem heutigen 16. August bis einschließlich 26. August findet während der noch laufenden Sommerferien freies Training in der Halle der Otto-Stückrath-Schule jeweils von Montag bis Donnerstag statt.

Es können Kinder/Jugendliche wie auch Erwachsene kommen. Bitte weiterhin via Luca-App oder in die Anwesenheitsliste eintragen.

Die Halle wird zu den unten angegeben Zeiten geöffnet:
Montags jeweils von 17:30 Uhr bis 21:00 Uhr
Dienstags jeweils von 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Mittwochs jeweils von 18:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Donnerstags jeweils von 18:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Nach dem Ferien ist wieder Training zu den üblichen regelmäßigen Zeiten geplant.

Es gibt nur eine Änderung: Das Training donnerstags findet nicht mehr in der neuen Halle, sondern in der Otto-Stückrath-Schule (alte Halle) statt.

Kostenloses Trainingscamp in Kooperation mit BARMER am 27.+28. August

Wie bereits angekündigt bieten wir ein kostenloses Trainingscamp zur Saisonvorbereitung für alle aktiven Spieler/innen (Nachwuchs und Erwachsene) an. 

Termin ist der 27.+28. August (Freitag und Samstag).

Trainingszeiten Nachwuchs
Freitag, 27. August von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Samstag, 28. August von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr

Trainingszeiten Erwachsene
Freitag, 27. August von 18:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Samstag, 28. August von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Teilnehmerzahl je Gruppe 6-14 Spieler/innen. Nach Absprache kann man auch nur an einem Tag teilnehmen.

Am Freitag Abend von 18 bis 21 Uhr bietet unser Gesundheitspartner und Sponsor BARMER eine Körper- und Sportanalyse inkl. persönlicher Beratung an. Die Analyse wird in den laufendem Trainingsbetrieb eingebunden. Es werden immer zwei Spieler/innen für 30 Minuten beraten, so dass die gesamte Gruppe hier in den Genuss kommen kann.

Die vollständige Einladung mit genauem Trainingsplan findet sich im Download.

Anmeldungen per Mail an Marc Köhler unter koehma@gmx.de. Anmeldschluss ist am Mittwoch, den 25. August.

Mitmachangebot mit Mini-Tischen gut angenommen

Am Samstag, den 10.Juli starteten wir eine Werbeaktion mit Mini-Tischen vor der Tür des Äppelallee-Center sowie auf dem Grünstreifen der Biebricher Galateaanlage. An gleich drei Tischen konnten sich interessierte Passanten an den nur 1×0,5-Meter kleinen Tischen ausprobieren.

Das Angebot wurde in der zweimal zweistündigen Aktion auch sehr gut angenommen. Neben zahlreichen Besuchern, die selbst zum Schläger griffen, kamen auch viele Eltern und Hobbyspieler dabei, um sich einfach nur so über den Verein und die Trainingszeiten zu informieren.

Wir sind guter Dinge, dass nach den hessischen Sommerferien ab Anfang September viele der Teilnehmer und Passanten aus der Minitisch-Aktion im Training vorbeischauen.

Bedanken möchten wir uns vor allem beim Betreiber des Äppelallee-Center für die Unterstützung. Eine Wiederholung der Aktion an einem spielfreien Samstag ist fest eingeplant.

Denisa Cotruta kurz vor Triumph bei Hessenrangliste U15

Nur ein Satz hat zum Sieg gefehlt.

Endlich hatte das lange Warten auch für den Tischtennis-Nachwuchs ein Ende. Mit den hessischen Ranglistenspielen in Weiterstadt konnten die ersten Wettkämpfe der Saison bestritten werden. Bei den U 15-Wettbewerben behielt Laura Klimek (TTC Salmünster) knapp gegen Denisa Cotruta (TTC RW Biebrich) die Nase vorn. Denisa hatte die Vorrunde souverän ungeschlagen mit nur einem Satzverlust absolviert, machte es nach der hauchdünnen Niederlage gegen die Drittplatzierte Emily Stanko (TTC Wißmar, 11:5, 11:13, 7:11, 11:2, 10:12 mit einem 3:2-Sieg im Topspiel gegen Klimek (8:11, 11:2, 5:11, 11:7 11:5) noch einmal spannend, doch fehlte ihr schließlich ein Satz am totalen Triumph.

VR- und Junior-Cup-Marathon am 16. +17. Juli

Als endlich erste von zahlreichen Veranstaltungen im 100-jährigen Jubiläumsjahr ist beim TTC Rot-Weiß 1921 Biebrich für den 16. + 17. Juli 2021 ein Turniermarathon geplant. Im Rahmen von sechs mittlerweile in der TT-Szene etablierten VR-Cups sowie weiteren vier der neugeschaffenen HTTV-Junior-Cups sollen innerhalb von 28 Stunden bis zu 120 Spieler/innen an den Start gehen.

An 12 Tischen geht es mit dem Nachwuchs der U18 und U15 am Freitag, den 16. Juli ab 17:30 Uhr los. Im Anschluss folgenden ab 20:30 Uhr dann zwei VR Cups. Nach einer kurzen Nacht ist am Samstag, den 17.Juli ab 10:00 Uhr der Nachwuchs wieder gefragt. Dieses Mal neben der U15 auch die Altersklasse der U13-jährigen. Ab 13:30 Uhr und 17:00 Uhr folgen dann wieder insgesamt vier VR Cups (Mindestalter hier wie immer 14 Jahre). Gespielt wird im mittlerweile beliebten Schweizer Turniersystem mit 6 Runden in maximal 3 Stunden je Turnier.

Austragungsort in die neue Sporthalle der Freiherr-vom-Stein-Schule (Ludwig-Beck-Straße 1, 65203 Wiesbaden). Einlass ist für alle Vorangemeldeten 30 Minuten vor Beginn der jeweiligen Konkurrenz.

Anmeldungen erfolgen bei den VR Cups über die Webseite von myTischtennis. Hierzu benötigt man eine kostenlose Basismitgliedschaft/Registrierung für die Seite: https://www.mytischtennis.de/community/turnierserie/?fedNickname=HeTTV. Das Startgeld beträgt 5 Euro pro Cup-Turnier.

Ähnliches gilt für die Junior Cups. Hier erfolgt die Anmeldung ebenfalls online über myTischtennis unter https://www.mytischtennis.de/community/eventCalendar/. Es besteht für den Nachwuchs aber auch die Möglichkeit sich per Mail bei Marc Köhler unter koehma@gmx.de anzumelden. Die Teilnahme für alle Nachwuchsspieler ist kostenlos bzw. wird das Startgeld vom HTTV übernommen.

Der TTC Rot-Weiß Biebrich wünscht alle Startern viel Spaß und viel Erfolg.

Tischtennis Mini-Meisterschaften im Mai und Juni waren voller Erfolg

Ein wahres Mammutprogramm waren die in seinem Jubiläumsjahr kurzfristig vom TTC Rot-Weiß 1921 Biebrich durchgeführten Tischtennis-Mini-Meisterschaften am 27.Mai und 10.Juni 2021 in den Sporthallen der Freiherr-vom-Stein-Schule und Otto-Stückrath-Schule. Insgesamt wurden ca. 70 Kinder mit Unterstützung von JOOLA Tischtennis und der Krankenkasse BARMER an den beiden Tagen an die Tische gebracht.

Am letzten Donnerstag im Mai fand zunächst exklusiv für die Kinder der beiden Schul-AG’s eine Mini-Meisterschaft statt. Aufgrund der zu dieser Zeit noch bestehenden Kontaktbeschränkungen wurden die Gruppen klein gehalten und in jeder Halle je ein Ortsentscheid mit 15 bzw. 6 Kindern durchgeführt. Einige Kinder zeigten trotz monatelangem Lockdown, dass sie in den wenigen Trainingseinheiten der AG´s doch schon einiges rund um das Spiel mit dem kleinen weißen Ball gelernt haben.

Am 10. Juni durften sich dann auch alle anderen Kinder der beiden Biebricher Schulen beweisen. Hier kamen dann auch Kinder der benachbarten Pestalozzischule hinzu. Insgesamt konnten fast 50 weitere Kinder für dieses Event gewonnen werden. An diesem Tag ging es nicht nur an den Tischen Schlag auf Schlag. Um 14 Uhr startete man in der neuen Halle der Steinschule. Und bereits um 16 Uhr ging es in der Otto-Stückrath-Schule direkt weiter.

Viele Kinder und Eltern waren froh, dass ein solches Angebot so kurz nach den Öffnungen organisiert werden konnte. Am Ende hielt jedes Kind nicht nur eine Urkunde sondern auch eine der vielen gesponserten Preise der Firmen JOOLA und BARMER in der Hand.

Für die Besten in den jeweils vier Konkurrenzen geht es sogar noch weiter. Sie erhalten eine Einladung zum Hessenentscheid am 28./29.August nach Schotten. Und natürlich hofft der TTC Rot-Weiß Biebrich viele neue Kinder auch bald in den AG‘s und im Vereinstraining begrüßen zu dürfen.