Kategorie: Turniere

Denisa Cotruta Hessenmeisterin Doppel U13 – Platz 2 im Einzel

Bei den Hessichen Einzelmeisterschaften der U13 war Denisa Cotruta kurz davor das Double im Einzel und Doppel zu holen. Leider wurde sie von Überraschungssiegerin Ronja Löbig (DJK BW Münster) im Endspiel mit 1:3 gestoppt. Zuvor gelang ihr mit ihrer jungen Parterin Sophie Krießbach (TTF Oberzeuzheim) ein Überraschungserfolg im Doppel. Im Finale lag man schon 0:2 gegen die Favorittinnen Laura Klimek und Sienna Stelting (TTC Salmünster) zurück, um dann doch noch das Spiel zu drehen und mit 3:2 als Hessenmeisterinnen vom Tisch zu gehen.
Nach dem souveränen Gruppensieg und Achtelfinalerfolg wäre aber beinahe schon im Viertelfinale Endstation gewesen. Auch hier lag Denisa 0:2 zurück , um dann gegen die unangenehme Noppelspielerin Aleksandra Jersova (TTV Offenbach) das Spiel noch erfolgreich 3:2 zu gewinnen. Gegen Mitfavoritin Sienna Stelting (TTC Salmünster) spielte Denisa dann ihr bestes Tischtennis und gewann souverän 3:0 das Halbfinale. Dies konnte sie aber im Endspiel leider nicht abrufen.Am Vortag war Denisa genau wie Paul Schuster aus der 1.Herren in der U18 bereits am Start. Während Denisa in der zum Teil 6 Jahre älteren Konkurrenz mi 1:2-Spielen als Gruppendritte ausschied, konnte Paul sisch als gruppenzweiten mit zwei Siegen für die Endrunde qualifizieren. Sowohl im 1/16- Finale auch im 1/8-Finale spielte Paul stark auf und gewann beide Spiele gegen Alessandro Pistara (Eintracht Frankfurt) sowie seinen ehemaligen Mannschaftskameraden Tomas Göske Toro (TTC Königstein) souverän. Im Viertelfinale musste er sich dann aber mit 1:3-Sätzen Leon Schopf vom VFR Wiesbaden geschlagen geben, gegen den er bei den Ranglisten im August gewinnen konnte. Im Doppel war sowohl für Denisa als auch Paul mit ihren jeweiligen Partnern im Achtelfinale das Turnier beendet.

Aller Ergebnisse findet man hier: https://www.httv.de/turniere/ergebnisse-mktt/?mkttid=3adde66e

Titel und Vize für Matthias Bomsdorf bei Hessischen Meisterschaften

Matthias Bomsdorf ist Hessischer Vizemeister im Einzel sowie Hessischer Meister im Doppel geworden!!!


Im Finale musste er sich leider 2:4 Kirill Fadeev geschlagen geben. An der Seite von Tom Schmidt aus Kassel putty download PuTTYgen Download , gegen den er u.a. im Viertelfinale mit 4:3 gewann, holte er sich dagegen den Doppeltitel.
Damit hat er sich erneut für die Deutschen Meisterschaften am 1. bis 3. März im hessischen Wetzlar qualifiziert.

Alle Ergebnisse findet man hier: https://www.httv.de/turniere/ergebnisse-mktt/?mkttid=2f5fbf1f 


Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg bei den Deutschen 👍🎊🍀

Denisa Cotruta Hessische Vizemeisterin – Bericht für den Hessischen Meisterschaften des Nachwuchs

Bei den hessischen Titelkämpfen bestätigte Denisa Cotruta bei den C-Schülerinnen ihr Talent und wurde erst im Einzelfinale mit 1:3 von Josephina Neumann gestoppt. Sie holte sich auch im Doppel die Bronzemedaille.

Nach vier souveränen 3:0-Erfolgen in der Vorrunde und der 1.KO-Runde musste sich Denisa erstmals im Viertelfinale strecken und konnte Nina Segeth aus Langstadt 3:1 schlagen. Im Anschluss gelang ihr im Halbfinale erstmals bei einem Turnier ein 3:2-Erfolg gegen Dauerkonkurrentin Lorena Morsch (Watzenborn-Steinberg). Im Finale traf sie schließlich auf Top-Favoritin Neumann aus Okarben. Es entwickelte sich ein offenes und kampfgeprägtes Spiel. Selbst eine 2:1-Führung war für Denisa gegen die bis dato satzverlustfreie Titelverteidigerin möglich. Als kleine “Belohnung” durfte Denisa am nächsten Tag im Kadertraining ein paar Bälle mit Timo Boll spielen.


Bei den C-Schülern konnte Timo Nguyen in die Hauptrunde vordringen. Nach Platz Zwei in der Gruppe musste er im Achtelfinale in einem sehr knapp Spiel seinem Gegner aus Langenselbold am Ende mit 1:3 gratulieren. Seine Entwicklung zeigt aber nach oben, was auch die Nominierung für den Landesbezirksstützpunkt ab Januar 2019 beweist.

Bei der Weiblichen Jugend sicherte sich Franziska Bohn zusammen mit Carolin Beck (SG Lahr) im Doppel ebenfalls die Vizemeisterschaft. Im Einzel wurde leider ihr Schläger nach dem letzten Gruppenspiel disqualifiziert, was für eine deutliche schlechtere Auslosung im Achtelfinale sorgte. Mit einem fremden Schläger musste sie der späteren Siegerin mit 1:3 gratulieren. Hier wäre unter normalen Voraussetzungen die Qualifikation für das “Heimspiel” Ende April bei den Deutschen Meisterschaften in Wiesbaden problemlos möglich gewesen.

Denisa Cotruta (TTC RW Biebrich) schlug sich als Neunte bei den Schülerinnen B wacker, ebenso wie das Biebricher Doppel Denisa Cotruta und Lisa Willemsen als Fünfte. Lisa konnte in Ihrer Einzelgruppe immerhin ein Spiel gewinnen.