Kategorie: Turniere

Anton Markhovski zweifacher Vereinsmeister 2022

Bei den diesjährigen Vereinsmeisterschaften am Tag der Deutschen Einheit war der 14-jährige Anton Markhovski sowohl beim Nachwuchs wie auch bei den Erwachsenen als Sieger erfolgreich.

Beim Nachwuchs im System Jeder-jeden-Jeden mit Vorgabe auf Basis des TTR-Wertes gespeilt. Hier ging Anton mit nur zwei Satzverlusten ungeschlagen von den Tischen. Auf den Plätzen 2 und 3 folgten mit je zwei Niederlagen Joah Thorand und Alexander Bichert.

Im Anschluss spielten die Erwachsenen im bewährten Zweiermannschaftssystem mit zwei Einzeln und einem Doppel. Es wurde bis in die Abendstunden ebenfalls Jeder-gegen-Jeden gespielt. Zusammen mit dem formstarken Partner Liam Gehrsitz konnte Anton Markhovski sich auch hier den Titel des Vereinsmeisters holen. Platz 2 ging an die Mutter-Tochter-Kombination Anette und Janina Locke. Auf Platz 3 folgten Silvia Grundstein und Jan Goldschmidt. Bemerkenswert ist dabei, dass kein Team ohne Niederlage blieb und auch die Letztplatzierten zumindest eine Partie für sich entscheiden konnten. Es war also ein sehr ausgeglichenes Feld.

Alle Teilnehmer hatten viel Spaß. Der Dank geht abschließend auch an die souveräne Turnierleiter Isabel Knerr und Joachim Schulz.

Kreismeisterschaften Erwachsene 2022: Zwei Einzeltitel für Denisa Cotruta und Liam Gehrsitz

Am vergangenen Wochenende fanden die Kreiseinzelmeisterschaften der Damen und Herren 2022 in der neuen Sporthalle des TuS Nordenstadt statt. In vier Konkurrenzen wurden die Kreismeister im Einzel und Doppel ausgespielt. Insgesamt neun Biebricher gingen in drei Konkurrenzen (Damen, Herren C und Herren offene Klasse) an den Start.

Bei den Damen und den Herren C (bis 1600 Punkte) konnten Denisa Cotruta und Liam Gehrsitz den Titel gewinnen. Ferner holten Janina Locke bei den Damen sowie Benedikt Eichner in der offenen Herren-Klasse jeweils die Silbermedaille. Dazu gab es zahlreiche Treppchen-Platzierung im Doppel.

Allen Siegern und Platzierten herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg bei den Bezirksmeisterschaften am 29. und 30. Oktober in Selters.

Denisa Cotruta gewinnt Hessenrangliste U15

In Niedernhausen wurden am 09. und 10. Juli 2022 die diesjährigen Ranglistenspiele des Hessischen Tischtennis-Verbands der Jugend U15 ausgespielt. Dabei überragte Denisa Cotruta, die in insgesamt 13 Einzeln ungeschlagen blieb, und damit die Qualifikation für das Top-48-Turnier des Deutschen Tischtennisbunds am 22.+23. Oktober in Sachsen-Anhalt packte. Insgesamt gab sie nur drei Sätze am ganzen Wochenende ab, wofür sie von der Verbandstrainerin Katharina Sabo Lob erhielt: “Bei den Mädchen wurde Denisa ihrer Favoritenrolle gerecht. Lediglich einmal wurde es für sie eng, als sie gegen Lana Rack im fünften Satz 11:9 gewann. Den Rest brachte sie souverän nach Hause.”

Die Ergebnisse der Hessischen Ranglistenspiele der Mädchen U15 mit den Ergebnissen der Top-Ten:

Endrunde: 1. Denisa Cotruta (TTC RW Biebrich) 8:0 Spiele 24:3 Sätze), 2. Lana Rack (TTC Salmünster) 6:2/22:10, 3. Amelie Guzi Jia (TSV Langstadt) 6:2/20:12, 4. Galyna Shkalenko (SG Sossenheim) 6:2/18:13, 5. Patricia Bresic (TTC Langen) 4:4/15:17, 6. Solveig Ehrt (TSF Heuchelheim) 2:6 / 15:21, 7. Kira Aeberhard (TTF Oberzeuzheim) 2:6 / 11:19, 8. Laura Albers (TSV Ihringshausen) 2:6 / 8:20, 9. Laura Kaiser (SG Sossenheim) 0:8 / 6:24, 10. Iryna Yachmienova (TTC Langen); In der Endrunde nicht dabei, 11. Christina Heim (TSV Langstadt), 11. Marie Klüber (TV Gedern), 11. Cora Leißner (TV Gedern), 11. Vivien Litzka (TSV Arzell), 11. Dorothea Mohr (TTG Vogelsberg), 16. Tabea Bogner (Sportclub Niestetal), 16. Aleena Khan (TTC Langen), 16. Tessa Rösmann (TG Oberjosbach), 16. Simrandeep Kaur Sandhu (SG Sossenheim), 16. Mingni Zhang (TTV Eschborn-Niederhöchstadt), 21. Jasmin Elsenheimer (BSC Flörsheim), 21. Lara Henrich (Sportclub Niestetal), 21. Marina Kunkel (SG Bruchköbel), 21. Linn-Kara Sendke (Sportclub Niestetal), 21. Flora Weck (TV Hofheim).

Bronze für Denisa Cotruta bei den Deutschen Meisterschaften der Damen A

Am 11.+12. Juni 2022 fanden in norddeutschen Schwarzenbeck (Schleswig-Holstein) die Deutschen Meisterschaften der Leistungsklassen statt. In der Damen A-Klasse (bis 1700 TTR) hatte sich Denisa Cotruta qualifiziert.

Während im Doppel mit Ihrer Partnerin aus dem RTTVR leider schon in der 1.Runde Endstation war, lief es im Einzel umso besser. Nach dem 2.Platz in den Gruppenspiele mit einer Bilanz von 2:1-Spielen, konnte sie sich am 2.Tag enorm steigern und durch zwei starke 3:0-Erfolge im Achtelfinale und Viertelfinale unter die besten Vier vordringen. Nach gewonnenem 1.Satz musste sie sich im Halbfinale der späteren Deutschen Meisterin Jessica Boy (SV Werder Bremen) dann aber doch noch 1:3 geschlagen geben. Dennoch konnte Sie sich am Ende über die gewonnen Bronzemedaille freuen.

Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Erfolg bei diesem langen Wochenende mit einer sehr weiten An- und Abreise!!!

Hier alle Ergebnisse der Deutschen Meisterschaft der Leistungsklassen 2022.

Bezirksentscheid Mini-Meisterschaften – Iwan Bichert für Hessenentscheid qualifiziert

Mit knapp zehn Mädchen und Jungen aus dem Verein und den beiden Schul-AG´s war der TTC Rot-Weiß Biebrich beim Bezirksentscheid der Mini-Meisterschaften beim VfR Wiesbaden am ersten Aprilwochenende sehr gut vertreten. Der 9-jährige Iwan Bichert konnte sich dabei als erfolgreichster Starter mit dem 2.Platz in der Altersklasse der 9/10-jährigen für den Hessenentscheid qualifizieren.

Durch die coronabedingte Absage der Kreisentscheide wurden alle Qualifizierten der Ortsentscheide direkt auf die Bezirksebene eingeladen. Die Teilnahmequote erwies sich dabei als sehr hoch, was die großen Teilnehmerfelder widerspiegelten. So bestand allein die Altersklasse 2 der Jungen (9 und 10 Jahre) aus 60 Teilnehmern. Insgesamt fanden mehr als 150 Kinder den Weg nach Wiesbaden.

In der jüngsten und ersten Konkurrenz der Altersklasse 3 (bis 8 Jahre) gelang es allen vier Starter/innen aus unseren Reihen zumindest ein Spiel zu gewinnen. Immerhin zwei Jungs konnten mit zwei Erfolgen in den Gruppenspielen das Achtelfinale erreichen, wo schließlich dann Endstation u.a. gegen den späteren sehr spielstarken Sieger war.

In der großen AK2-Konkurrenz der Jungen gewannen Iwan Bichert und Phillip Schmidt beide souverän ohne Satzverluste Ihre Gruppenspiele. Auch in den ersten beiden KO-Spielen (1/16-Finale und 1/8-Finale) blieben beide Jungs ungeschlagen. Für Phillip war dann im Viertelfinale nach drei knappen Sätzen gegen den späteren Turniersieger aus Bad Homburg leider das Turnier zu Ende und die Qualifikation für die Hessenmeisterschaft nur knapp verpasst. Iwan nahm auch diese Hürde souverän, um dann im Halbfinale sein bestes Spiel zu zeigen. Auch hier behielt er mit mit einem starken Platzierungsspiel beim 3:0-Erfolg die Oberhand. Im abschließenden Endspiel musste er aber dann seinem technisch bereits besser ausgebildeten Gegner mit 1:3-Sätzen zum Sieg gratulieren. Dabei waren auch hier Siegchancen vorhanden, aber im 1.Satz hatte Iwan nicht das Glück auf seiner Seite und im 4.Satz spielte sein Gegner technisch überragend. Dennoch konnte sich Iwan über den 2.Platz und die Qualifikation zum Hessenentscheid am 7.Mai in Schotten freuen.

Auch in der ältesten Konkurrenz der AK 1 spielten zwei unserer Jungs gut auf. Sowohl Soner Özdem als auch Alexander Bichert gewannen klar ihre Gruppenspiele. Auch im Achtelfinale blieben Beide ohne Satzverlust. Während Soner im Viertelfinale relativ deutlich mit 0:3 unterlag, erwischte Alex eine etwas unglückliche Auslosung, die ihm in einem vorweggenommenen Finale den späteren Turniersieger aus Bad Schwalbach bescherte. Im technisch wahrscheinlich besten Spiel des Turniers musste er seinem Gegner mit 3:1 zum Sieg gratulieren. Dabei zeigten beide Jungs mit u.a. Vorhand-Topspin-Gegenziehen bereits Tischtennis auf hohem Nachwuchsniveau. Leider verpassten Soner und Alex damit nur knapp die Qualifikation zum Hessenentscheid.

Nun gilt es für Alle sich auf ihre ersten Kreisranglisten Ende April sowie für Iwan auf den Hessenentscheid am 7.Mai in Schotten vorzubereiten.

12. + 13. MÄRZ – DEUTSCHE MEISTERSCHAFTEN DER MÄDCHEN UND JUNGEN U15 IN WIESBADEN

250 Zuschauer pro Tag mit 3G-Nachweis zugelassen

Der TTC Rot-Weiß 1921 Biebrich e.V. freut sich auch in diesem Jahr die Deutsche Meisterschaften der Schüler (U15) in Wiesbaden für den DTTB zu organisieren.

“Eigentlich wollten wir schon im letzten Jahr im Rahmen unser 100-Jahr-Feierlichkeiten diese Veranstaltung durchführen, die aber Corona bedingt ausgefallen musste.”, so der 1. Vorsitzende des RWB Marc Köhler. “Umso mehr freuen wir uns dass wir jetzt zum vierten Mal eine solche Tischtennis-Großveranstaltung in Wiesbaden durchführen können.”

Besonders freut sich der RWB, dass mit Denisa Cotruta eine junge Spielerin aus den eigenen Reihen am Start sein wird und hoffentlich von vielen Besuchern und Fans unterstützt werden wird. Der RWB hofft auf viele Zuschauer, zumal der Eintrittspreis mit 3,00 € / Wettkampftag für eine solche Großveranstaltung sehr günstig ist. Es sind je Wettkampftag 250 Zuschauer mit 3G-Nachweis zugelassen. Karten gibt es ausschließlich an der Tageskasse.

Möglich wird diese Veranstaltung nur durch die mehr als 30 ehrenamtliche Helfern aus den Reihen bzw. des Umfeldes des RWB, die für einen reibungslosen Ablauf sorgen werden, aber auch durch die Unterstützung des HTTV und die vielen ehrenamtlichen Schiedsrichter. Danken möchten wir weiterhin den Sponsoren und Förderer dieser Veranstaltung aus dem Wiesbadener Region, allen voran unserer Landeshauptstadt Wiesbaden, deren Oberbürgermeister Gerd-Uwe Mende die Schirmherrschaft des Turniers übernommen hat, sowie nicht zuletzt dem  DTTB und seinen Sponsoren, nicht zuletzt auch für sein Vertrauen in uns.

Dankeschön NASPA!

Einmal mehr ist es an der Zeit, sich bei der Nassauischen Sparkasse zu bedanken. Mit einer Spende von 500 € aus dem Zweckertrag des PS-Los-Sparens unterstützt unsere Hausbank die vom RWB durchgeführten Deutsche Tischtennis-Einzelmeisterschaft Jugend U15. Die Naspa zeigt damit erneut ihr Engagement für lokale Vereine und überregionale Sportveranstaltungen.

Die Veranstaltung findet am 12. und 13. März in der Sporthalle am Platz der deutschen Einheit in Wiesbaden statt.

Wilfried Silbereisen Vereinsmeister 2021

Spannend bis zum Schluss war die Vereinsmeisterschaft des RWB 2021.

Im sehr engen Endspiel setzte sich der Mitfavorit Wilfried trotz Vorgabe mit 3:2 gegen Bea Pfaffendorf durch und löst Benedikt Eichner als Vereinsmeister im Jubiläumsjahr 2021 ab.

Die weiteren Platzierungen:

3. Michael Jassner und Phillip auf dem Brinke, 5. Roland Spitz, 6. Dieter Bohn, 7. Andreas Stein, 8. Anton Markhovski, 9. Christel Bohn, 10. Silvia Grundstein, 11. Benedikt Eichner, 12. Adam Kojak

Für Speis und Trank war bestens gesorgt. Leider verhinderte ein Stromausfall, dass wir in den Genuss von Natalias frischen Waffen kamen. So ließen wir den Turniertag bei bestem Wetter in gemütlicher Runde vor der Halle ausklingen.

16.10.2021 Dieter Bohn

Endspiel Vereinsmeisterschaften zwischen Bea und Wilfried

Denisa Cotruta Hessenmeisterin Doppel U13 – Platz 2 im Einzel

Bei den Hessichen Einzelmeisterschaften der U13 war Denisa Cotruta kurz davor das Double im Einzel und Doppel zu holen. Leider wurde sie von Überraschungssiegerin Ronja Löbig (DJK BW Münster) im Endspiel mit 1:3 gestoppt. Zuvor gelang ihr mit ihrer jungen Parterin Sophie Krießbach (TTF Oberzeuzheim) ein Überraschungserfolg im Doppel. Im Finale lag man schon 0:2 gegen die Favorittinnen Laura Klimek und Sienna Stelting (TTC Salmünster) zurück, um dann doch noch das Spiel zu drehen und mit 3:2 als Hessenmeisterinnen vom Tisch zu gehen.
Nach dem souveränen Gruppensieg und Achtelfinalerfolg wäre aber beinahe schon im Viertelfinale Endstation gewesen. Auch hier lag Denisa 0:2 zurück , um dann gegen die unangenehme Noppelspielerin Aleksandra Jersova (TTV Offenbach) das Spiel noch erfolgreich 3:2 zu gewinnen. Gegen Mitfavoritin Sienna Stelting (TTC Salmünster) spielte Denisa dann ihr bestes Tischtennis und gewann souverän 3:0 das Halbfinale. Dies konnte sie aber im Endspiel leider nicht abrufen.Am Vortag war Denisa genau wie Paul Schuster aus der 1.Herren in der U18 bereits am Start. Während Denisa in der zum Teil 6 Jahre älteren Konkurrenz mi 1:2-Spielen als Gruppendritte ausschied, konnte Paul sisch als gruppenzweiten mit zwei Siegen für die Endrunde qualifizieren. Sowohl im 1/16- Finale auch im 1/8-Finale spielte Paul stark auf und gewann beide Spiele gegen Alessandro Pistara (Eintracht Frankfurt) sowie seinen ehemaligen Mannschaftskameraden Tomas Göske Toro (TTC Königstein) souverän. Im Viertelfinale musste er sich dann aber mit 1:3-Sätzen Leon Schopf vom VFR Wiesbaden geschlagen geben, gegen den er bei den Ranglisten im August gewinnen konnte. Im Doppel war sowohl für Denisa als auch Paul mit ihren jeweiligen Partnern im Achtelfinale das Turnier beendet.

Aller Ergebnisse findet man hier: https://www.httv.de/turniere/ergebnisse-mktt/?mkttid=3adde66e

Titel und Vize für Matthias Bomsdorf bei Hessischen Meisterschaften

Matthias Bomsdorf ist Hessischer Vizemeister im Einzel sowie Hessischer Meister im Doppel geworden!!!


Im Finale musste er sich leider 2:4 Kirill Fadeev geschlagen geben. An der Seite von Tom Schmidt aus Kassel putty download PuTTYgen Download , gegen den er u.a. im Viertelfinale mit 4:3 gewann, holte er sich dagegen den Doppeltitel.
Damit hat er sich erneut für die Deutschen Meisterschaften am 1. bis 3. März im hessischen Wetzlar qualifiziert.

Alle Ergebnisse findet man hier: https://www.httv.de/turniere/ergebnisse-mktt/?mkttid=2f5fbf1f 


Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg bei den Deutschen ???