TTC Rot-Weiß 1921 Biebrich e.V

Phantasialandausflug

Der Ausflug ins Phantasialand begann um 6:10 Uhr (absolut unmenschlich!!!) am Wiesbadener Hauptbahnhof. Der Wecker von M.S. musste wegen der Anreise zum Bahnhof sogar schon um 4:50 Uhr klingeln. Insgesamt kamen 12 Personen mit. Die überaus organisierte und überpünktliche J.K. war natürlich, wie es ihre Gewohnheit ist, eine halbe Stunde zu früh da – im Gegensatz zu M.K., der sich wie immer verspätete.

Nach ein paar Umstiegen kam die Gruppe am frühen Morgen circa um 9:00 Uhr im Phantasialand an. Dort gab es viele spaßige Attraktionen, sowohl für Jüngere, als auch für Ältere, aber auch viel leckeres Essen. Das Wetter war zwar sehr warm, aber da es im Park viel Schatten und auch mehrere Wasserattraktionen gab, war es für diesen Tag nahezu perfekt. Der Höhepunkt kam als sich die Gruppe gegen 13:05 Uhr nach dem Mittagessen der Wildwasserbahn “River Quest” näherte. Zu diesem Zeitpunkt wiegte sich S.D. noch in Sicherheit und war bester Laune. Allerdings hatte dies abrupt ein Ende, als es dann nach einer langen Wartezeit endlich losging und der Reifen, in dem sich die Gruppe befand, den ersten wirklichen Abgang runterfuhr. Im Moment der Landung schien für S.R. und J.K. die Zeit stillzustehen. Sie konnten beobachten, wie sich eine gigantische Welle aus dem Wasser erhob, sich über und um S.D. herum sammelte und dann mit einem gewaltigen “Platsch” auf ihn hinunterklatschte. Er durchlief in einer Sekunde ganze drei Phasen: 1. trocken, 2. wegen des Wassers nicht mehr zu sehen, 3. nass wie ein in Wasser getunkter Waschlappen. Mit Ausnahme einer Person war es für alle ein sehr amüsanter Moment. Bis zur Abreise um 18:00 Uhr konnte man dann noch viele andere tolle Achterbahnen und Weiteres ausprobieren, unter Anderem die “Black Mamba”, die man allerdings nur fahren sollte, wenn man einen starken Magen hat. Der frühe Start am Morgen hatte also doch etwas Gutes, da man nun ausreichend Zeit hatte, den Tag im Phantasialand in vollen Zügen zu genießen.

Als es dann Zeit war aufzubrechen, versammelte sich die Gruppe noch einmal, um ein Gruppenfoto zu schießen. Das Foto war ein absoluter Misserfolg aber S.D. war der Meinung, dass es keine Zeit mehr für ein weiteres Foto gäbe, genauso wie er der Meinung war, dass die Zeit auf keinen Fall reichen würde, um Churros zu kaufen, was der Traum von 80% der Mitgekommenen war. Besonders V.H. war entrüstet über diese Entscheidung. (Foto + Churros hätte insgesamt 4 Minuten gedauert.) Zum Abschluss noch ein Quiz für alle Leser: Um wie viel Uhr kam die Gruppe an der Bushaltestelle an, wenn der Bus um 18:19 Uhr kommen sollte? A 18:05 Uhr, B 18:05 Uhr, C 18:05 Uhr RICHTIG! 18:05 Uhr! Da aber zum Glück keine nachtragenden Menschen dabei waren, verlief die Rückfahrt problemlos und alle kamen unversehrt circa um 21:30 Uhr wieder am Wiesbadener Hauptbahnhof an. Im Großen und Ganzen war es ein sehr spaßiger und schöner Ausflug.

Spieltermine

Keine Veranstaltung gefunden!